Veranstaltungen

Lesung „AktenEinsicht“ mit Christina Clemm

Datum: 7. Oktober 2021

Uhrzeit: 15:00 - 16:30

Ort: digital

Vortrag

Gewalt gegen Frauen ist ein alltägliches Phänomen, auch wenn sie nur selten öffentlich wird. »AktenEinsicht« erzählt Geschichten von Frauen, die körperlicher und sexualisierter Gewalt ausgesetzt waren, und vermittelt überraschende, teils erschreckende Einsichten in die Arbeit von Justiz und Polizei.

 

Christina Clemm vertritt als Fachanwältin für Familien- und Strafrecht seit mehr als 25 Jahren Menschen, die von geschlechtsspezifischer, sexualisierter, rassistischer, lgbtiq-feindlicher und rechtsextrem motivierter Gewalt betroffen sind. Ihr erstes Buch „AktenEinsicht. Geschichten von Frauen und Gewalt“ (Verlag Antje Kunstmann) erschien im März 2020. Darin erzählt sie Geschichten von Frauen, die körperlicher und sexualisierter Gewalt ausgesetzt waren und von den strukturellen und systematischen Schwächen der Justiz und Strafverfolgungsbehörden. Christina Clemm arbeitet und lebt in Berlin.

 

– Die Teilnahme ist kostenfrei, gefördert aus Mitteln des Landes Niedersachsen
– Anmeldung für die Lesung unter: kontakt@lks-niedersachsen.de (Nach Anmeldung erhalten Sie den Link zur zoom-Veranstaltung.)
– Die Lesung ist Teil einer Veranstaltungsreihe der Koordinierungsstelle der nds. Frauen- und Mädchenberatungsstellen gegen Gewalt

Resilienz fördern mit Bewegungsimpulsen aus dem TriloChi® und QiGong

Datum: 18. November 2021

Uhrzeit: 15:00 - 16:30

Ort: digital

Vortrag

Resilienz fördern mit Bewegungsimpulsen aus dem TriloChi® und QiGong – Vorstellung eines Fortbildungskonzeptes für belastende Berufe und Lebenssituationen

 

(Text folgt)

 

Ein Vortrag von Edith Ahmann und Jutta Wienand

 

– Die Teilnahme ist kostenfrei, gefördert aus Mitteln des Landes Niedersachsen
– Zielgruppe: Fachkräfte aus der Gewaltarbeit
– Anmeldung für den Vortrag unter: kontakt@lks-niedersachsen.de (Nach Anmeldung erhalten Sie den Link zur zoom-Veranstaltung.)
– Der Vortrag ist Teil einer Veranstaltungsreihe der Koordinierungsstelle der nds. Frauen- und Mädchenberatungsstellen gegen Gewalt

2-teiliger Vortrag: Digitale Gewalt

Datum: 1. Dezember 2021

Uhrzeit: 15:00 - 17:00

Ort: digital

Vortrag

+++ Achtung! Neuer Termin!!!! +++

+++ Beide Teile finden im Rahmen des zweistündigen Vortrages statt! Sie sind lediglich inhaltlich getrennt! +++

 

Teil 1) „Digitale Medien und sexualisierte Gewalt – ein Impulsvortrag mit anschließend Zeit für Fragen und Austausch“
Digitale Gewalt richtet sich vor allem gegen Frauen und Mädchen. Außerdem sind Menschen mit Beeinträchtigung in hohem Maße gefährdet. Kommen noch weitere Dimensionen wie sexuelle Orientierung, Religion oder Herkunft hinzu, verschärft sich die Situation um ein Mehrfaches. Dies erfordert von Fachkräften in Beratungsstellen eine Sensibilisierung für die spezifischen Erscheinungsformen digitaler Gewalt, den zugrundeliegenden Strukturen sowie möglichen Konsequenzen für Betroffene und deren Umfeld. Qualifizierte Beratung in diesem Feld bedarf sowohl einer Reflexion der eigenen Haltung sowie des eigenen Nutzungsverhaltens als auch Kenntnisse zu Erscheinungsformen digitaler sexualisierter Gewalt und den Folgen mittelbarer und unmittelbarer Erfahrungen damit. Als AnsprechpartnerInnen für eine sinnvolle Begleitung im beraterischen Alltag, zum Erwerb digitaler Kompetenzen und zur Entwicklung präventiver Maßnahmen sind Fachkräfte hier besonders gefordert. Diese Fortbildung soll Wissen zu den Erscheinungsformen digitaler Gewalt vermitteln, zum handlungssicheren Umgang mit digitaler Gewalt beitragen und zur Prävention in der Arbeit befähigen.
Mit Anja Jung (Frauennotruf Hannover e.V.)

 

Teil 2) „Digital sicher – Sicherer Umgang mit den digitalen Medien für Frauen aller Kulturen und jeden Alters.“
Was kann ich präventiv tun, um mich vor digitalen Übergriffen zu schützen. Wie verhalte ich mich, wenn ich den Verdacht habe, dass jemand Zugriff auf meine Daten und/oder meine Geräte hat. Der Vortrag richtet sich sowohl an interessierte und/oder betroffene Frauen* wie auch an Mitarbeiter*innen von Frauenberatungsstellen.
Mit Uschi Breidenstein (kargah e.V.)

 

– Die Teilnahme ist kostenfrei, gefördert aus Mitteln des Landes Niedersachsen
– Anmeldung für den Vortrag unter: kontakt@lks-niedersachsen.de (Nach Anmeldung erhalten Sie den Link zur zoom-Veranstaltung.)
– Der Vortrag ist Teil einer Veranstaltungsreihe der Koordinierungsstelle der nds. Frauen- und Mädchenberatungsstellen gegen Gewalt

Lesung: Femizide. Frauenmorde in Deutschland

Datum: 7. Dezember 2021

Uhrzeit: 15:00 - 16:30

Ort: digital

Vortrag

132 Frauen wurden in Deutschland im vergangenen Jahr von ihren (Ex)-Partnern getötet. Oftmals werden Kinder Zeugen dieser Taten. Die Journalistinnen Julia Cruschwitz und Carolin Haentjes habe für ihr Buch Wissenschaftler*innen, Polizist*innen, Sozialarbeiter*innen, Überlebende, Anwält*innen und Angehörige gesprochen und wissenschaftliche Studien analysiert. Ihr Buch zeigt: Femizide sind ein gesamtgesellschaftliche Problem, aber es gibt Wege zu einem besseren Schutz von Frauen vor männlicher Gewalt. Das Buch erscheint am 25.11.2021 im Hirzel Verlag Stuttgart.

 

Mit der Journalistin und Autorin des Buches Julia Cruschwitz. Sie studierte Kommunikationswissenschaftenin Leipzig und Madrid. Seit 2003 arbeitet sie als freie Autorin fürs Fernsehen, vor allem für die Politmagazine FAKT und exakt des Mitteldeutschen Rundfunks. Für ihre Beiträge wurde sie mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.

 

– Die Teilnahme ist kostenfrei, gefördert aus Mitteln des Landes Niedersachsen
– Anmeldung für die Lesung unter: kontakt@lks-niedersachsen.de (Nach Anmeldung erhalten Sie den Link zur zoom-Veranstaltung.)
– Die Lesung ist Teil einer Veranstaltungsreihe der Koordinierungsstelle der nds. Frauen- und Mädchenberatungsstellen gegen Gewalt

Häusliche Gewalt im Kontext von Migration und Flucht

Datum: 8. Februar 2022

Uhrzeit: 15:00 - 16:30

Ort: digital

Vortrag

(Text folgt)

Mit Anja Ananieva

– Die Teilnahme ist kostenfrei, gefördert aus Mitteln des Landes Niedersachsen
– Anmeldung für den Vortrag unter: kontakt@lks-niedersachsen.de (Nach Anmeldung erhalten Sie den Link zur zoom-Veranstaltung.)
– Der Vortrag ist Teil einer Veranstaltungsreihe der Koordinierungsstelle der nds. Frauen- und Mädchenberatungsstellen gegen Gewalt